Deutscher Esperanto-Bund e.V. / Germana Esperanto-Asocio r.a.

Medienecho (2011)
Esperanto en la amaskomunikiloj (2011)


Herkunftspfad: Esperanto in Deutschland >> Deutscher Esperanto-Bund >> Medienecho >> Archiv: Medienecho (2011)

Medienecho 2011

27.12.2011
SWR.de berichtete über das Esperanto-Treffen in Bitburg:
160 Teilnehmer zu Esperanto-Treffen erwartet
Die Eifel wird international: Rund 160 Anhänger der internationalen Kunstsprache Esperanto aus einem Dutzend Länder treffen sich ab heute in Bitburg. Eine Woche lang finden Sprachkurse, Vorträge, Konzerte und Theateraufführungen rund um die so genannte Plansprache statt.
(Seite nicht mehr im Netz.)

24.12.2011
In der Augsburger Allgemeinen vom 27. Dezember gibt es eine nette, kleine Weihnachtsgeschichte, die allerdings nur am Rande etwas mit Esperanto zu tun hat.

22.12.2011
Der Trierische Volksfreund berichtet:
Mehr als 160 Teilnehmer aus einem Dutzend Ländern werden über Silvester in Bitburg erwartet, die den 125. Geburtstag ihrer Sprache Esperanto feiern. Sie nehmen am zehnten Neujahrstreffen des Vereins Esperanto-Land teil.

gefunden am 24.12.2011 von Anne H., Esperantogruppe Unterweser e.V.
Die Nordwest-Zeitung berichtet über die Abenteuer des Wikingers Hägar.
Hägar der Schreckliche wurde 1973 von Dik Browne ins Leben gerufen. Genau so lange ist er ein wahrer Publikumsliebling - seit Jahrzehnten auch bei den Lesern der Nordwest-Zeitung.
Seit Freitag, dem 23. Dezember 2011, wissen wir nun endlich, wer Esperanto "erfunden" hat.
Erläuterung: Die damals aktuelle Bildgeschichte zeigte Sven Glückspilz, der meditiert, dass man zur Verständigung eine Sprache erfinden müsste und diese zum Beispiel Esperanto nennen könnte.

07.12.2011
Südkurier:
Von Esperanto zum Krimi / Der Messkircher Gmeiner-Verlag wird 25 Jahre – oder wie schreibt man Erfolgsgeschichte?

03.12.2011
Baden online unkt:
Eine Sprache ohne Sprecher.
Die Kunstsprache Esperanto wurde zur Völkerverständigung entwickelt / Verein in Oberkirch

07.11.2011
"Quiz hoch vier" - heißt das Rätsel auf WDR 4. Jede Woche montags zwischen 10 und 14 Uhr spielt dort eine Gruppe von vier Freunden. Heute waren es vier Esperantisten vom Esperanto-Stammtisch Ruhrgebiet.

14.11.2011
DEWEZET.de berichtet über Esperanto-Unterricht für Koreaner in Herzberg.

28.10.2011
Auf "DEWEZET.de" berichtet Ratkaptisto über seine Eindrücke beim Esperantokongress in Kopenhagen.

24.10.2011
"WirtschaftsWoche" NR. 043 vom 24.10.2011 Seite 054
Es wird Prof. Dr. Reinhard Selten vorgestellt und auf seine Esperanto-Tätigkeit hingewiesen. (Als Suchwort einfach "Reinhard Selten" eingeben.) Achtung: Um die Seite lesen zu können, muss man sich anmelden, das ist nur für die ersten vier Wochen kostenlos.

20.10.2011
"Der Westen" berichtet über das Esperantodorf Sundern-Stockum und dortige beachtenswerte Aktivitäten.

15.10.2011
Aus der "Mittelbadischen Presse" ein Bericht aus Oberkirch. Die Esperanto-Freunde laden ein. (Fragestunden, Schnupper-Sprachkurs)

23.09.2011
Aus der "Taz": Auf Augenhöhe reden

18.09.2011
Heute im "Schwarzwälder Boten" mit einem Bericht über die Gruppe in Villingen-Schwenningen

17.09.2011
Aus dem "Südkurier": Einblicke in die Europa-Sprache.

11.09.2011
Eine Nachricht aus dem "Volksfreund" aus der Region Trier anläßlich des dortigen Ido-Treffens mit ein paar interessanten Aspekten.

29.08.2011
Aus der "Märkischen Allgemeinen": Esperantisten zu Besuch in Kloster Zinna

06.08.2011
Im "Südkurier" steht ein kurzer Bericht über ein Esperanto-Wochenende im September in Villingen-Schwenningen.

05.08.2011
Im "Merkur-online" gibt es einen Bericht über den Esperanto-Weltkongress in Kopenhagen.

18.07.2011
In der Main-Post erschien ein Bericht über den wenig bekannten Esperanto-Platz in Bad Kissingen.

Hinweis: Dieses Zusammenstellen von Presseecho hat erst Herbst 2011 begonnen.


Korrekturhinweise für diese Seite bitte an: Rudolf.Fischer@Esperanto.de 2012-06-05